Beckenbodenzentrum

Mit zunehmendem Lebensalter erleiden alle Menschen eine Schwächung des Bindegewebes. Meist beginnt dies um das 50. Lebensjahr - manchmal auch schon früher. Ein besonderes Problem der Bindegewebsschwäche bei Frauen ist der Verlust über die Kontrolle des Wasserlassens (Blasenschwäche). Durch Nachgeben der bindegewebigen Strukturen des Beckenbodens können diese ihre Funktion nicht mehr richtig ausführen. Bei sehr starker Ausprägung fehlt die Kontrolle über die Blase und es kommt zum Urinverlust bei jeglicher Gelegenheit.

Weibliche Harninkontinenz ist kein unabwendbares Schicksal.
Lassen Sie Ihr Leben nicht von Ihrer Blase bestimmen.

 

Weitere Informationen zu den Behandlungsmöglichkeiten finden Sie auf der Website des  Kontinenz- und Beckenbodenzentrums.